Imagopaartherapie

 Führen Sie derzeit eine schwierige Beziehung?

 Stellen Sie sich manchmal die Frage, was mit dem Menschen an Ihrer Seite geworden ist, in den Sie sich einmal verliebt haben?

 Würden Sie diese Liebes- und Lebenskraft in Ihrer Beziehung gerne wiederfinden und für immer behalten?

• Möchten Sie, dass sich Ihre Kinder zwischen Ihnen wohl und unbelastet fühlen?

• Vielleicht sind Sie am Beginn einer Beziehung und wünschen sich eine dauerhafte Partnerschaft?

• Oder sind Sie Single und einfach müde, immer wieder Beziehungen zu haben, die nicht andauern?

• Und sind Sie bereit, sich aktiv einzubringen und daran zu arbeiten?

• Als Imago-Therapeutin fungiere ich als Ihr Coach und unterstützt Sie dabei, die aktuellen Themen Ihrer Beziehung zu bearbeiten und dabei tiefe Mechanismen Ihrer Beziehung zu verstehen. Sie werden sehr praktische Methoden kennen lernen, mit denen Sie später auch selber Ihre Gegensätze konstruktiv verbinden können. 

• Das „Imago“ ist das innere Bild von unseren Eltern/ Bezugspersonen, das wir in unserer Kindheit aufgebaut haben und besteht aus der Summe der geglückten und auch frustrierenden frühen Beziehungserfahrungen.

• Unbewusst suchen wir die PartnerIn wie eine Nadel im Heuhaufen, die eine Ähnlichkeit zu unserem inneren Bild unserer Bezugspersonen hat, um das, was wir von unseren Eltern nicht bekommen haben, jetzt von unserer PartnerIn zu bekommen, um endlich „ganz“ zu werden.

• Die anfängliche romantische Liebe wird gestärkt durch die Aussicht auf Erfüllung der noch offenen Bedürfnisse aus der Kindheit. Die auserwählte PartnerIn hat aber ähnliche Grenzen und Unvollkommenheiten wie unsere Eltern/ frühe Bezugspersonen und so werden alte Frustrationen unausweichlich wieder wachgerufen. 

• Die Verliebtheit weicht unweigerlich dem Machtkampf, in dem jeder versucht, den Anderen in die Rolle seiner „Traumeltern“ zu pressen. Viele Paare wenden sich frustriert von einander ab, leben resigniert neben einander weiter oder schaffen sich verschiedene Ausgänge aus der Beziehung (Arbeit, Sucht, Affären, Scheidung, Krankheit, Schweigen, TV, Computer etc.).

• Der Imago-Dialog stärkt das Vertrauen und die Verbundenheit der Partner. Der Weg geht weg vom unbewussten Ausagieren der kindlichen Sehnsüchte hin zu einer gegenseitigen Erfüllung der ungestillten Kindheitsbedürfnisse, zu einer bewussten Partnerschaft. 

• Wir können unseren ursprünglichen Zustand der Ganzheit wiedererlangen, wenn wir uns „dehnen“, um die Bedürfnisse der LiebespartnerIn zu erfüllen und über unsere Schutzmuster hinauswachsen (Flucht/ Angriff/ Erstarrung).

• Dieses Dehnen aktiviert auch jene Selbstanteile in uns, die wir in unserer Kindheit verloren haben - weil unterdrückt oder vernachlässigt – sodass wir sie neu integrieren können.

• Das Ziel der bewussten Partnerschaft ist es, die richtige PartnerIn zu werden und nicht auf "Mr. oder Mrs. Right" (ewig) zu warten. 

Imago Paar-Workshop: ist ein beeindruckender Weg für Paare, die Imagomethode in drei intensiven Tagen kennenzulernen. Es eröffnet sich für die meisten Paare ein neues Verständnis und Bewusstsein für die Beziehung.                                                 

Folgende Anbieter kenne ich gut und kann ich wärmstens empfehlen:                                                

Sabine & Roland Bösel, www.boesels.at                                                                                                                                                    Evelin & Klaus Brehm, www.brehmsimago.eu                                                                                                                                      Weitere Informationen zu Imago unter www.imagoaustria.at

Literatur:

NELSON, T. (2008). Der Sex meiner Träume. Dörfles: Renate Götz Verlag.
HENDRIX, H., HUNT, H. (2007). So viel Liebe wie du brauchst. Dörfles: Renate Götz Verlag.
HENDRIX, H., HUNT, H. (2007). Ohne wenn und aber. Dörfles: Renate Götz Verlag.
HENDRIX, H., HUNT, H. (2008). Soviel Liebe wie mein Kind braucht. Dörfles: Renate Götz Verlag.
HENDRIX, H., HUNT, H. (2009). Liebe annehmen - eine Kunst. Dörfles: Renate Götz Verlag.
SPEZZANO, C. (2007). Beziehungs-Notfall-Set. Die Gesetzmäßigkeit unserer Beziehung verstehen. München: Wilhelm Goldmann Verlag.                                                                                                                                                                                                     ZUHORST, E. (2004). Liebe dich selbst und es ist egal wen du heiratest. München: Wilhelm Goldmann Verlag.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbara Neubauer